BEDEUTUNG INTEGRATIVE MEDIZIN

KRANKHEIT IST EIN GESUNDER PROZESS, DER AN FALSCHER STELLE UND/ODER ZUR FALSCHEN ZEIT ABLÄUFT.

Anthroposophische Medizin wurde 1920 von Rudolph Steiner und Dr. med. Ita Wegmann begründet und ist eine integrative Medizin.

Sie basiert in der naturwissenschaftlichen Medizin der Gegenwart, richtet sich aber methodisch, diagnostisch und therapeutisch am ganzen Menschen aus und erweitert sie ausgehend vom anthroposophischen Menschenbild.

Sie berücksichtigt gleichermaßen die leibliche, geistige und seelische Seite des Menschen sowie seine einzigartige Biografie.

 

In sehr detaillierter Weise wird das Zusammen- und Wechselwirken aller unterschiedlichen Kräfte, Systeme, Lebensfunktionsebenen und individuellen Prägungen im menschlichen Organismus betrachtet. Hierdurch steht dem Therapeuten eine sehr genaue Diagnostik und umfassende Behandlung der individuellen Erkrankungssituation des Patienten zur Verfügung.

Es wird die Möglichkeit eröffnet, bestehende Therapien zu ergänzen, aber auch Alternativen anzubieten.